en
Menü
suchen

Sommerfeld Bootsrümpfe Historie

Info-Thema: Sommerfeld - Bootsrümpfe seit 1960


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir werden sehr häufig angesprochen und um Auskünfte hinsichtlich der Sommerfeld-Bootsrümpfe gebeten.
Hierzu sind wir als Sommerfeld + Thiele GmbH der falsche Ansprechpartner, weil die Sommerfeld-Schalen in ganz anderen Betrieben hergestellt wurden.

Wir können daher nur mit folgendem „Halbwissen“ und einer kurzen Historie aufwarten:

  • Die Bootswerft Edmund Sommerfeld produzierte seit 1960 Kaskoschalen für Segelboote im Südring in Wentorf bei Hamburg. Es wurden keine Fertigboote hergestellt.
  • Um 1980 wurde der Betrieb verlagert und in folgende Firma integriert: Norddeutsche Sportbootwerft (ex Karlisch), Görlitzer Ring, 23879 Mölln. Dort wurden die Kaskoschalen weiter produziert, wie auch die Rennruderboote.
  • Ca. 1984 wurde umfirmiert und der neue Name lautete: Finke + Sommerfeld, Bootswerft für Rümpfe + Ruderboote, Görlitzer Ring, 23879 Mölln.
  • 1995 wurde die Firma liquidiert.
  • Im Laufe der Jahre wurden viele Kaskoschalen produziert und hauptsächlich ausgebaut von der: Markgräflichen Badischen Bootswerft, Schloss Kirchberg, Hagnau am Bodensee. Dort liegen heute noch ca. 150 alte Sommerfeld-Segelboote wie Odin/Glacer 34/Vineta II etc.

Die heutige Adresse lautet:
Yachthafen Schloss Kirchberg
88090 Immenstaad
Tel.: 0 75 45 / 64 14      
Fax: 0 75 45 /65 90

Der langjährige Mitarbeiter und jetzige Werftleiter Lutz Lang ist über die Materie sehr gut informiert und Experte für Sommerfeld-Schalen.

Ein anderer großer Abnehmer für Sommerfeld-Schalen aus formverleimten Sperrholz war die Firma HD-Yachtbau, Heribert Düllmann, auf dem Gelände der alten Sabin-Werft in 49448 Hüde.   Spezielle Typen waren dort die HD 20 und HD 25 etc., welche dort komplett ausgebaut wurden. Später wurde die Firma HD-Yachtbau von Fricke + Dannhus, 49459 Lembruch gekauft und übernommen.

Altes Herstellungsprogramm und Preisliste Sommerfeld Bootsrümpfe 

+49 4542 84 64-0